Das Land Schleswig-Holstein wird die Impfungen mit AstraZeneca-Impfstoff bis auf Weiteres aussetzen.

Wie das Bundesgesundheitsministerium mitgeteilt hat, werden aufgrund einer aktuellen Empfehlung des Paul-Ehrlich-Instituts die Corona-Impfungen mit AstraZeneca vorsorglich ausgesetzt. Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA werde entscheiden, ob und wie sich die neuen Erkenntnisse auf die Zulassung des Impfstoffes auswirken. Über weiteres Schritte wird das Gesundheitsministerium informieren, sobald weitere Informationen vorliegen. Gebuchte Impftermine/Impfungen mit mRNA-Impfstoffen (BioNTech und Moderna) sind nicht betroffen.

Was passiert jetzt mit den gebuchten AstraZeneca-Terminen?

Zunächst werden gebuchte Termine für die nächsten drei Tage storniert. Alle Betroffenen werden heute per E-Mail darüber informiert.

Werden Erst- und Zweitimpfungen gestoppt (AstraZeneca)?

Ja. Jeder Ersttermin hat einen Zweittermin. Mit der Stornierung werden demnach beide Termine storniert.

Wurden alle Impfzentren informiert?

Ja. Alle an der Impfung beteiligten wurden darüber informiert.

Gebuchte Impfungen mit den Impfstoffen von BioNTech und Moderna finden weiterhin wie geplant statt

Quelle: Schleswig-Holstein.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

PevDi e.V. verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.  Mehr erfahren